Jeffree Star – Androgyny Palette x REVIEW [DEUTSCH]

Wer meine Review über die BeautyKiller Palette von Jeffree Star gelesen hat, wusste wahrscheinlich schon längst, dass ich auf Androgyny nicht warten konnte! Anfang März war es dann soweit: Das gute Stück kam in den USA heraus & konnte kurz drauf auf Seiten wie Beautybay bestellt werden – das habe ich dann auch sofort getan!

Vor zwei Tagen konnte ich sie dann endlich in den Händen halten – auf den ersten Blick war ich etwas überrascht. Die Farben (die ich zuvor schon auf Jeffrees Instagram-Account gesehen hatte) waren tatsächlich überraschend brav!

Hier seht ihr die ganze Palette mal geöffnet:

DSC_0170

Schick, nicht? Vor allem Military wurde ziemlich stark gehyped – daher wollte ich diese Farbe in meinem ersten Look unbedingt einbauen! Da ich jedoch nicht ausreichend Kombinationsmöglichkeiten in der Palette fand, habe ich mir von meiner allerliebsten Lidschattenmarke Makeup-Geek die Farbe Venom als einzelnen Lidschatten mitbestellt – und ich kann euch sagen, die Farben harmonieren super miteinander!

Nun zu den Swatches:

DSC_0157

Ich habe keinen Primer beim Swatchen aufgetragen und jeweils einmal mit dem Finger durch die Farbe gestrichen. Schon bei der ersten Berührung fällt auf, dass wir wieder die gewohnt buttrige Konsistenz bekommen, die wir von Jeffree Star Cosmetics gewohnt sind. Die einzelnen Farben wollte ich mir dann doch nocheinmal genauer anschauen!

1

Frosting: Eine super tolle Farbe zum Highlighten oder für Akzente auf dem beweglichen Lid! Und mal etwas Abwechslung zu den kühlen, silbrigen Highlights, die ich sonst gerne zum Brauen-Highlighten benutze.

Safe Word: Ich habe ja bereits in der Beauty Killer Palette für Courtney als Übergangsfarbe geschwärmt. Aber Safe Word ist einfach noch tausendmal besser für meinen Hauttypen!

Androgyny: Die für die Palette namensgebende Farbe hat mich leider nicht zu 100 % überzeugt. Die Pigmentierung könnte meiner Meinung nach ein kleines bisschen höher sein, aber die Farbe lässt sich gut aufbauen und mit ein bisschen Geduld auch gut verblenden. Auch spricht mich die Pflaumen-Farbe an.

Fetish: Eins meiner Highlights! Ich kann mich noch an eine Diskussion mit einer Facebook-Nutzerin in einer Facebookgruppe erinnern. Sie war auf der Suche nach einem schönen Dunkelrot. Et voilà – Jeffree hat uns erhört!

2

Charm: Okay, Orange-Töne haben wir eigentlich genug in unseren Paletten. Ob die beliebte Morphe 35O, ABHs Burnt Orange in der Modern Renaissance – die Liste könnte wohl noch länger weiter gehen. Aber die Pigmentierung und Blendbarkeit ist einfach genial, deshalb liebe ich Charm!

Military: Wohl das Highlight für viele in der Androgyny Palette. Mich hat sie beim Swatchen umgehauen – auf dem Lid… Versteht mich nicht falsch, sie lässt sich gut blenden, aber mit meinem Soft-Ocre Paint Pot von MAC drunter und Safe Word als Übergangsfarbe hat das ganze ein bisschen den Anschein eines blauen Flecks auf dem Auge erweckt. Mit einem super hellen Primer drunter wäre das ganze wohl etwas ganz anderes und weil ich so begeistert von dem Farbton bin, kriegt Military von mir trotzdem einen Daumen hoch!

33

Déjà Vu: Mein Lieblings-Ton. Hier stimmt einfach alles! Intensive Pigmentierung, wundervoller Schimmer, ein genialer Kupferton. Ich liebe diese Farbe!

Dominatrix: Ein wirklich braver Ton, der jedoch genau das macht, was er verspricht. Ein intensives, dunkles Braun, das eurem Auge Tiefe verleiht, wenn ihr es in die Crease blendet oder am äußeren Augenwinkel. Nicht spektakulär, aber auch kein „verschwendeter Platz“ in der Palette.

Poison & Swallow: Die beiden nehme ich aus einem Grund zusammen: Ich bin enttäuscht! Schaut euch die Swatches bitte nochmal an. Poison überzeugt noch etwas mehr, aber Swallow… Die Farben waren wirklich so schön in der Palette, ich habe mich sehr darauf gefreut, damit zu arbeiten – aber Swallow sieht man einfach kaum auf dem Lid – und wenn ich mir erst das halbe Pfännchen draufklatschen muss, um zu sehen, dass sich ja ein Blauton auf meinem Lid befindet, dann – nein sorry aber Swallow geht gar nicht! Und Poison ist eine Mischung aus grün und blau, funktioniert etwas besser, aber im Großen und Ganzen hat Jeffree mich hier ein wenig enttäuscht. Zur Verteidigung bleibt wohl zu sagen, dass blaue Lidschatten immer ein bisschen anders in der Palette aussehen, als sie dann tatsächlich auf dem Lid rüberkommen.

Und zum Schluss: Mein erstes Makeup! Als Übergangsfarbe habe ich Safe Word benutzt. Als Brauenbogen-Highlight Frosting & in der Crease habe ich Military etwas breiter aufgetragen und Poison für eine etwas definiertere Crease gegeben. Zum Schluss habe ich im Augenaußenwinkel Dominatrix aufgetragen und im Innenwinkel nocheinmal Frosting. Auf meinem zentralen Augenlid findet sich Venom von MU-Geek!

look

1

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich hier auch etwas enttäuscht von Military war. Bevor ich Venom (MU-Geek) und Poison dazu aufgetragen habe, sah ich aus, als wäre ich ganz, ganz böse vermöbelt worden… Vielleicht entdecke ich demnächst ja meine Leidenschaft für Special-Effect-Makeup, aber sonst werde ich leider erstmal die Finger von Military lassen und mich in meinem nächsten Makeup mit der Androgyny Palette erstmal mit den tollen Rot- und Orangetönen beschäftigen. Trotzdem ganz viel Liebe für die Palette – mit kleinen Abstrichen in der Blau- und Grüntonnote!

Was ist denn eure liebste Palette?

Und: Noch Fragen? Gern her damit!

Eure Foxy xx

P.S.: Folgt mir doch auch auf Instagram! @foxyfelsworn

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s